deeg.net

(Thomas & Maria Online)

Aktuelle Seite: Home Urlaub Vancouver Island 2013 Port Hardy

Port Hardy

Port Hardy

In den vergangenen Tagen haben wir über unsere heutige Tour mehrfach den Satz "You will see a lot of nothing" ("Ihr werdet eine Menge Nichts sehen") gehört. Und so kam es auch. Es ging nämlich fast 300 km in die nördlichste Siedlung auf Vancouver Island und zwischen Campbell River, wo wir die beiden letzten Tage waren, und Port Hardy ist schlicht und einfach gar nichts.

Obwohl: So ganz stimmt das nicht. Wir haben nämlich einige Adler gesehen, die z. T. äußerst nah über unsere Köpfe hinweg flogen. Oder etliche Elche, die (z. T. vier auf einmal) seelenruhig über den Highway spazierten, wobei hier oben der Highway eher einer deutschen Landstraße entspricht. Da macht man sich schon Gedanken, was vom Auto übrig bleiben würde, wenn man mit solch einem riesigen Tier kollidieren würde. Am meisten Respekt haben uns aber die Schwarzbären eingeflößt, die wir in Port Hardy am Ufer eines kleinen Flusses beobachten konnten. Bei der Bärbeobachtung in Tofino vor ein paar Tagen saßen wir gefahrlos in einem Boot und beobachteten von dort die Bären. Heute befand sich zwischen uns und den Bären nichts als ein bisschen Gestrüpp und ein paar Meter, die die Bären problemlos mit ein paar Sätzen hätten überwinden können.

 

Fotos

Mondfinsternis 2018

28.7.2018

Mondfinsternis 2018

Fürth27./28. Juli 2018 Vergangene Nacht gab es die längste totale Mondfinsternis dieses Jahrhunderts. Fast zwei Stunden lang dauerte die Kernschattenphase. Auf den Stadtwiesen an der Pegnitz gleich hinter unserer Wohnung sollten wir...

weiterlesen...
 

Videos

House Running Berlin 2018

25.6.2018

House Running Berlin 2018

House Running Berlin23. Juni 2018 Am vergangenen Samstag stand in Berlin "House Running" auf dem Programm. Maria hatte dieses Event von ihren Ex-Kolleginnen und -Kollegen zum Abschied geschenkt bekommen und wie...

weiterlesen...